Samstag, 8. Juli 2017

Naxos - die größte Insel der Kykladen

Hafen von Naxos

Naxos ist eine griechische Insel im Ägäischen Meer. Naxos ist die größte und fruchtbarste Insel der Kykladen. Sie ist die größte Insel der Kykladen und von der Nachbarinsel Paros nur durch eine schmale Meerenge getrennt.

Naxos hat im Osten steile Ufer, nach Westen hin ebeneres Land und wird von Norden nach Süden von einem im Berg Zas bis zu 1.000 m ansteigenden Granitgebirge durchzogen.

Der Hauptort der Insel ist Náxos-Stadt.

Zu den Sehenswürdigkeien gehören Burgstadt (Kastro), die Bürgerstadt, die Portara.


Náxos - das heißt Badevergnügen an prächtigen Stränden, Bergtouren auf den höchsten Gipfel des Kykladen-Archipels und Wander- und Bootsausflüge in die Einsamkeit des Hinterlands. Dazu gibt es üppige Gärten und Ebenen nebst rauen, zerklüfteten Gebirgszügen und unzählige antike sowie mittelalterliche Sehenswürdigkeiten aus venezianischer Zeit.


Die größte und landschaftlich vielfältigste Kykladen-Insel bietet ein buntes Programm abseits vom Massentourismus Griechenlands. Und das Beste dabei: Obwohl der ganz große Urlauberstrom bislang ausgeblieben ist, kann man in modernen Unterkünften wohnen, in vielen verlockenden Tavernen ausgiebig schlemmen und im Hauptort Náxos-Stadt sogar ein ausgeprägtes Nachtleben genießen.


Literatur:

Naxos: Reiseführer mit vielen praktischen Tipps
Naxos: Reiseführer mit vielen praktischen Tipps
von Dirk Schönrock

Kykladen: Reiseführer mit vielen praktischen Tipps
Kykladen: Reiseführer mit vielen praktischen Tipps
von Eberhard Fohrer


Blog-Artikel:

Varna - die Meereshauptstadt von Bulgarien

Plowdiw - das bulgarische Rom

Sofia - die Metropole Bulgariens

Novi Sad - das "Serbische Athen"

Belgrad - die Weiße Stadt an der Donau

Vinkovci - das „Tor Kroatiens“

Slavonski Brod - eine Stadt mit einem bedeutenden Kulturerbe


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen